Hintergründe: 3. Störeinflüsse

9. Dezember 2009 at 16:06 (absauganlagen, News)

Abluftgase sind heiss, steigen also aufgrund der Thermik auf. Die Aufstiegsgeschwindigkeit eines heissen Gases fällt aber umgekehrt proportional zur erreichten Höhe. Dies resultiert daraus, dass die Gase schon nach einem halben Meter Entfernung nicht einmal mehr 60°C erreichen.

Und hier liegt das Hauptproblem, denn es handelt sich hier nicht um eine statische Entsorgung der Abgase, sondern es wird dort gewerkelt. Im heissen Gasstrom wird ein Dorn mit einem Störkörper bearbeitet…mit weiteren Störeinflüssen, wie Glasstangen und Paddeln. Jeder Störkörper verändert die Abstrahlung der Gase hinter dem Körper. Gase werden zur Seite abgelenkt, nach unten, nach oben…nur nicht gerade in diese mickrigen 100mm Durchmesser des Aluflex-Schlauches.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: